HYGIENEMAßNAHMEN

Sicherheits- und Hygienekonzept des (Freiwilligen)Zentrums Dornbusch des Frankfurter Verband

Hygieneplan zum Herunterladen als PDF

 

  • Folgende Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung von Covid19 müssen unbedingt eingehalten werden!
     

  • Niemand mit Covid19 typischen Krankheitssymptomen ( v.a. an Fieber, Husten, Atemnot, Geschmacks- oder Geruchsstörungen etc.) darf das Café Anschluss betreten.
     

  • Alle Mitarbeiter*innen, Ehrenamtliche, Kursleiter und Gäste müssen den Mindestabstand von 1,5 m einhalten.
     

  • Zutritt nur nach vorheriger Anmeldung (telefonisch 069-299 807 2350 oder per E-Mail ) und Bestätigung.
     

  • Mund-Nasenschutz ist unbedingt erforderlich. Ohne kann kein Zutritt gewährt werden. Der Mund-Nasenschutz darf in der Einrichtung nicht abgenommen werden.
     

  • Alle Mitarbeiter*innen, Ehrenamtliche und Gäste desinfizieren sich die Hände beim Betreten der Räume. Körperlicher Kontakt und das Weiterreichen von Gegenständen ist zu unterlassen. 
     

  • Ausnahmslos bei jedem Besuch füllen die Gäste das Formular zur Kundenerfassung aus.
     

  • Die Hust- und Nies-Etikette ist einzuhalten. Husten oder Niesen möglichst in Papiertaschentücher, die nach Gebrauch zu entsorgen sind. Ist kein Papiertaschentuch greifbar, bitte in die Armbeuge niesen oder husten.
     

  • Bezahlung der Vorträge und Kurse soweit möglich bitte Bargeldlos per Überweisung oder mit Karte.
     

  • Es gibt keine Getränke oder Kuchen im Café Anschluss zu kaufen.

    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns darauf, Sie wieder zu sehen!


     

 

chirurgische Maske