Der März – Smoothie

Noch müssen wir für unseren Smoothie auf Zutaten aus dem Gemüseladen, dem Markt oder Supermarkt zugreifen. Babyspinat und Feldsalat, frische Kräuter wie Petersilie, Dill, Koriander, Pfeffermin ze, Basilikum sind das ganze Jahr über zu bekommen. Das Grün des Gemüsefenchels eignet sich gut. Der wertvolle Grünkohl ist immer noch zu haben. Löwenzahn, Brennnessel und Gänseblümchen, haben sich draußen zwar schon etwas etabliert, kommen aber noch nicht mit voller Wucht. Die ersten Blätter von den Brombeerhecken (blutreinigend, schleimlösend, harntreibend) und das blühende Kraut des Veilchens (beruhigend, blutreinigend, schmerzlindernd, entzündungshemmend) dürfen mit in den Smoothie.


In den Mixer kommen also:

  • ein Löffelchen eingeweichte Nüsse oder Samen (Leinsamen, Chiasamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, ungeröstet, versteht sich)

  • Wasser nach Gusto,

  • Zitrone oder Grapefruit als ganze Frucht (ohne Schale) auch mit den dazugehörigen Zitronen- und Grapefruitkernen,

  • und - natürlich der größte Anteil von allem – das oben beschriebene Grüne.

Den Smoothie nicht nebenbei herunterstürzen, er ist wie eine kleine Zwischenmalzeit zu genießen. Also hin schmecken und wundern.