Schreiben von Stadträtin Frau Prof. Dr. Birkenfeld

Kostenfreier Transport zum Impfzentrum für 80+


Für viele wird es jedoch nicht leicht, sich auf den Weg zu machen. Nicht alle haben

Kinder, Enkel, Nachbarn oder Bekannte, die ihnen dabei helfen. Unter den aktuellen

Bedingungen kann eine Fahrt mit Bus und Bahn ein Risiko und eine Hürde sein. Um

solche Schwierigkeiten auszuräumen, haben wir für alle Bürgerinnen und Bürger im

Alter von 80 Jahren an aufwärts die Möglichkeit geschaffen, sicher, kostenlos und

unkompliziert mit dem Taxi oder einem Spezialfahrzeug zu beiden Impfterminen zu

kommen. Das Sozialdezernat übernimmt die Taxikosten.


Dafür ist ab sofort die Hotline 069 / 212 - 450 65 im Rathaus für Senioren des Jugend und Sozialamtes montags bis freitags in der Zeit von 8:00 bis 16:00 Uhr geschaltet.


Alle Menschen ab dem 80. Lebensjahr, die bereits einen Termin zum Impfen

erhalten haben, können sich registrieren lassen. Sie erhalten dann per Post vier Taxi-Gutscheine, die sie zusammen mit der Bestätigung des Impftermins - der auch im

Impfzentrum vorzulegen ist - für eine kostenfreie Fahrt zum Impfzentrum nutzen

können. Die Taxi-Gutscheine werden von allen Frankfurter Taxiunternehmen

akzeptiert.


Wir hoffen sehr, dass dies dazu beiträgt, dass sich möglichst viele ältere Menschen

impfen lassen. Wir bitten Sie daher, diese Informationen an sie weiterzugeben. Bitte

unterstützen Sie die über 80-jährigen bei der Bestellung der Taxi-Gutscheine. Wer

bereits bei Arztbesuchen die Fahrtkosten von der Krankenkasse erstattet bekommt,

kann keine Taxi-Gutscheine erhalten. Diese Seniorinnen und Senioren nehmen bitte

Kontakt mit ihrer Krankenkasse auf und fragen, ob diese auch die Fahrtkosten zu den

beiden Impfterminen übernimmt. Sollte dies nicht der Fall sein, trägt das Land Hessen

die Kosten.


Unser Bestreben muss es sein, den älteren Bürgerinnen und Bürgern unbürokratisch

zu helfen, damit sie bald geimpft werden. Wir danken Ihnen für Ihre tatkräftige

Unterstützung!


Mit herzlichen Grüßen Ihre Prof. Dr. Daniela Birkenfeld